Wenn Sie nahe dem Wahnsinn sind, brauchen Sie vielleicht ein Rebranding!

Ich hab dir schon 700 Mal gesagt dass WIR die besten Webseiten und Brandings speziell für Immobilienunternehmen im ganzen Land machen ..wir selbst!

Als mich letzten Februar (2023) eine langjährige Kundin zum vierten Mal gefragt hat, ob ich als Fotograf jemanden empfehlen kann, der auch Branding und Websiten macht, ist mir der Kragen geplatzt.

Ich habe gekocht und mir gedacht: „Ich hab dir schon 700 Mal gesagt, dass WIR die besten Webseiten und Brandings speziell für Immobilienunternehmen im ganzen Land machen, wir selbst!  Ich empfehle meine eigene Firma!“

Ich bin natürlich cool geblieben und hab höflich geantwortet:

„Liebe Elisabeth (Name redaktionell geändert:), aber natürlich. „Vermutlich ist dir bloß entfallen, dass wir selbst seit mehreren Jahren Brandings und Webseiten für Immobilienprojekte und Firmen anbieten, um so mehr Anfragen für euch zu generieren.“

„Ah, das ist ja praktisch. Schick mir bitte einige Referenzen“

„Aber klar doch, das mache ich sehr gerne.“

Ich bin sofort ins Büro gerannt und hab bewusst die E-Mail rausgesucht, die ich der lieben Elisabeth bereits 3 mal geschickt hatte. Die E-mail mit unseren nesten Websites und Kampagnen der letzten Jahre, inklusive dem gesamten Verlauf.

„Hallo liebe Elisabeth, hier nochmal unsere erfolgreichsten Immobilienprojekte und Unternehmen, die wir mit unserem Full-Service Ansatz betreuen durften. Dank uns sind messbar mehr Anfragen entstanden!“

Ich habe ihr schon bei so vielen Gelegenheiten davon erzählt, dass wir Webseiten & Logos für Immobilienprojekte designen, und diese dann mittels Performance Online-Kampagnen unter die gewünschte Zielgruppe bringen. Wie konnte sie das wieder vergessen haben?

REBRANDING

Das war der Punkt an dem ich wusste, dass wir um ein Rebranding nicht herumkommen werden.
Nicolas Oberlik

CEO

Wenn sogar langjährige Foto/Visualisierung Kunden sich nicht merken können, dass wir jetzt wesentlich mehr anbieten als unser erstes Produktportfolio, war der Punkt endgültig erreicht.

Beim kommenden Jour-Fixe würde ich meinem geliebten Team kommunizieren, dass wir eine neue Marke benötigen. Eine Marke, die das transportieren kann, was wir eigentlich seit langem können, machen und lieben: Konzeption, Strategie und natürlich Content

Wie funktioniert ein Rebranding für Immobilienunternehmen?

Hier die RealAgency Guideline:

Mögliche Gründe für ein Rebranding:

Unser Grund war ganz klar, dass unsere alte Marke einfach nicht mehr dem eigentlichen Unternehmen entsprach, was wirklich öfter vorkommt als man denkt.

Es kann aber auch sein, dass sich die Zielgruppe ändert. Wenn du das Gefühl hast, dass deine Marke der gewünschten Zielgruppe nicht mehr entspricht, kann man über ein Re-Branding nachdenken.

Haben Sie schon mal Ihre Zielgruppe gefragt, wie diese ihren Auftritt finden, oder fragen Sie besser nicht nach, dann gibts auch keinen Grund was zu ändern;)?

Neue Wettbewerber können auftauchen, oder bestehende Wettbewerber könnten innovative Markenstrategien nutzen. Ein Rebranding kann deine Wettbewerbsfähigkeit stärken bzw. dich schlichtweg vertrauenswürdiger  oder cooler aussehen lassen als deine Konkurrenz.

Auch der Markt selbst kann sich ändern. Änderungen in der Immobilienbranche, wie neue Technologien oder Trends, können ein Rebranding erforderlich oder nützlich sein.

Verstehen Ihre Kunden:innen wissen wofür Ihre Marke steht? Wissen diese, was Sie eigentlich machen? Hat Ihr Leistungsspektrum sich verändert?

Die Planung deines Rebranding-Prozesses:

Auch wenn man das ReBranding mit einer externen Agentur (wie der Real Agency ;D) macht, muss man Ressourcen dafür einplanen. Wir können als Kreativagentur zwar unterstützen und helfen, aber ohne Ihren Input geht es nicht.

Bevor wir in den Rebranding-Prozess eintauchen, ist eine sorgfältige Planung unerlässlich.

Wir führen eine gründliche Marktforschung durch, um die Bedürfnisse und Erwartungen deiner Zielgruppe 100%ig zu verstehen. Die neue Marke soll ja maßgeschneidert auf die Zielgruppe passen.

SWOT-Analyse: Bewerte die Strengths, Weaknesses, Opportunities und Threats deines aktuellen Markenauftritts.

Ziele setzen: Definiere ganz klare Ziele für das Rebranding. Gehts um die Steigerung der Bekanntheit, die Gewinnung neuer Kunden oder die Verbesserung deines Rufes?

Die Entwicklung Ihrer neuen Marke:

Kommunikation und Implementierung:

Der Kern Ihres Branding-Prozesses ist die Entwicklung einer neuen Marke.

Was wollen Sie kommunizieren, was soll Ihre neue Marke können, ausstrahlen und an wen?

Um die Identität Ihrer neuen Marke zu schärfen, definieren wir Werte. Was ist wichtig, was macht das Unternehmen aus?

Positionierung: Wie kann man sich vom Mitbewerb abheben? Sind wir seriöser, mehr premium oder kreativer?

Teste! Sobald die ersten Ideen kommen muss es kein kompletter Blindflug mehr sein. Wir selbst haben unseren neuen Namen und Logo engen Freunden und Stakeholdern vorab gezeigt und deren Feedback mehr als dankend angenommen!

Das Rebranding ist noch lange nicht vorbei, wenn das neue Logo entworfen ist. Kommunikation und Implementierung sind mindestens genauso wichtig.

Intern: Es ist super wichtig, dass alle Mitarbeiter das neue Branding verstehen und an Bord sind, um es in ihrer Arbeit umsetzen zu können. Idealerweise entsteht auch ein neues Gemeinschaftsgefühl aus dem neuen Brand und alle sind stolz darauf!

Externe Kommunikation: Informieren Sie alle Kunden und Geschäftspartner über das Rebranding und vor allem die Gründe dahinter. Alle müssen von der coolen neuen Marke erfahren.

Website und Online-Präsenz: Aktualisieren Sie Ihre Website und Social-Media-Profile, um Ihr neues Branding widerzuspiegeln und ein bisschen damit anzugeben 😉

Die Überwachung und Anpassung des Rebrandings:

Ein Rebranding ist kein einmaliger Prozess. Es erfordert kontinuierliche Überwachung und Anpassung.

Feedback einholen. Nach dem erfolgreichen Launch genauso wie davor: Bitte Kunden, Mitarbeiter und andere Stakeholder um Feedback, um herauszufinden, wie das Rebranding wahrgenommen wird.

Messbare Ziele: Überprüfe regelmäßig, ob die festgelegten Ziele erreicht werden. Hast du mehr Anfragen für  deine Projekte oder deine Firma? Wie Viele Clicks sind Wöchentlich auf der neuen Website? Wirst du oft auf das neue Logo angesprochen? Etc.

Flexibilität: Man muss trotzdem noch bereit sein Dinge/Designs/Entscheidungen anzupassen. Vor allem wenn man mit diversen Analysesoftwaren entdeckt, dass es Conversion Killer gibt (schlechtes Layout, komische Textpassagen, oder ein schlicht unpassendes Posting). Nichts ist schlimmer als viel Zeit und Geld in ein Re-Branding zu stecken, und dann die gewünschten Ziele nicht zu erreichen, vor allem wenn es nur kleine Details sind, die einem alles zusammen hauen.

Ein Rebranding kann dein Unternehmen auf die nächste Stufe katapultiere bzw. den nötigen Aufschwung bringen, den man braucht, um seine Mitbewerber hinter sich zu lassen.  Wie bei allen Dingen ist aber wichtig, dass man weiß was man tut, oder sich zumindest gut von Externen beraten lässt. 

Ich bin super stolz auf unser Rebranding, wir haben von allen Seiten nur das Beste Feedback bekommen.

18.12.2023 | Nicolas Oberlik

Erfolgreiche Beispiele aus der Immobilienbranche:

Brown Harris Stevens: Dieses Immobilienunternehmen, das sich auf den Luxusmarkt konzentriert, arbeitete mit der Branding-Agentur Pentagram zusammen, um ein neues Logo und einen neuen Slogan zu entwickeln. Die Kombination aus schlichter Typografie und dem Slogan „Bold, Honest, Smart“ erzeugte eine starke Markenidentität, die sowohl online als auch in gedruckten Materialien und Werbeartikeln umgesetzt wurde.

 

Century 21: Bei Century 21 ging es um eine gründliche Neugestaltung der Marke, um das Unternehmen in die Moderne zu führen. Das neue Logo und Design zeigen sowohl Eleganz als auch Zugänglichkeit und sind flexibel genug, um sowohl im Luxussegment als auch im Markt für Erstwohnungen eingesetzt zu werden.

Weitere Blogbeiträge

Lorem ipsum dolor sit amet, lorem ipsum dolor sit

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor.

14.12.2023

Lorem ipsum dolor sit amet, lorem ipsum dolor sit

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor.

14.12.2023

Lorem ipsum dolor sit amet, lorem ipsum dolor sit

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor.

14.12.2023